Faszienmassage | So werden verklebte Faszien gelöst

Die Faszienmassage stehen erst seit Kurzem im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit.

Faszien sind sehr wichtig für unser Wohlbefinden. Hier in diesem Artikel verrate ich dir, was bei der Faszienmassage zu beachten ist!

Mit der Massage deiner Faszien beugst du Schmerzen vor und linderst sie sogar nachhaltig.

Effektive Übungen kannst du ganz einfach zu Hause ohne Hilfsmittel durchführen.

„Denke daran:“ Je regelmäßiger du deine Faszien ausrollst, desto anhaltender lassen sich Schmerzen und Blockaden abschwächen.

Das komplexe Fasziennetz hat die Bestrebung ständig in Bewegung zu bleiben.

 

Die regelmäßige Anwendung kann dir bei der Behandlung folgender Beschwerden helfen:

 

Verspannungen im Nacken, Schulter und Rücken

Diffuse Schmerzen im Rumpfbereich

Spannungs-Kopfschmerz

Schlafstörungen

 

Faszienmassage mit den Fingern

 

Das, was ein Masseur ausübt, kannst du mit deinen Fingern, deiner Handspitze und deinem Handballen selbst vornehmen.

Durch Druck auf verspannte und schmerzende Muskeln und Sehnen stimulierst du durch Selbstmassage direkt das umliegende Fasziengewebe.

Selbstverständlich klappt die Selbstmassage nur in Körperbereichen, die du mit den Händen erreichen kannst.

Die Massage mit den Fingern hilft vor allem bei Verspannungen und Nackenschmerzen.

Sehr hilfreich sind auch eigens dafür hergestellte Holzgeräte, mit denen du die Triggerpunkte noch gezielter massieren kannst.

 

Der Vorteil ist: Wenn du ein Holzgerät nimmst, schonst du deine Fingerkuppen, insbesondere bei regelmäßigen Massagen, weil diese stärkeren Druck auf die Problemzone ausüben können.

 

Bewege deine Hände die Muskeln und Sehnen in kreisenden und streichenden Bewegungen entlang und wiederhole diese Übung mehrmals auf beiden Körperseiten.

Du kannst die Schmerzpunkte auch gezielt stimulieren, indem du mit den Fingern, einer Faszienrolle oder einem Faszienball für einige Sekunden auf die betroffene Stelle drückst.

Mit einer Selbstmassage mit den Händen kannst du nichts falsch machen. Leichte Schmerzen oder ein Ziehen im Behandlungsbereich sind absolut in Ordnung.

Wenn du jedoch unter starken Schmerzen leidest, die auch mit einem Taubheitsgefühl, Schwindel und starken Kopfschmerzen einhergehen, konsultiere zuerst deinen Hausarzt.

Der wird dich an einen Physiotherapeuten Orthopäden oder geeigneten Körpertherapeuten überweisen.

 

Übungen zur Faszienmassage

 

Deine Faszien kannst du allein schon durch gezielte Bewegung massieren, ohne den Einsatz von Fingern oder Hilfsmitteln.

Im Allgemeinen sind Übungen, die den Körper dehnen und strecken gut, um die Faszien zu stimulieren.

Ein leichtes Hüpfen oder Schwingen löst festsitzende Faszienstränge und lockert die Verspannungen.

Wende bei einer Faszienmassage keine übermäßige Kraft an und versuche, alle Übungen ohne Überanstrengung der Muskeln durchzuführen.

Stelle dich auf einen weichen Teppich, eine gefaltete Decke oder eine Gymnastikmatte und nimm eine entspannte, aufrechte Haltung ein.

 

Los geht es:

 

  Bodenfedern für Beine und Rumpf:

Hebe deine Fersen leicht vom Boden ab und beginne locker auf und ab zu federn.

Als Variante kannst du ganz einfach von einem Bein auf das andere hüpfen.

Schwinge deine Beine, um den Hüftbeuger und den unteren Rücken zu trainieren: Stelle dich zuerst mit dem linken Fuß seitlich an eine Treppe oder Stufe – lasse dein rechtes Bein locker hängen.

Ziehe nun dein rechtes Bein nach hinten und lasse es wieder frei nach vorne schwingen.

Nach mehrmaligem Wiederholen wechsle die Seite.

 

  Der Katzenbuckel der Wirbelsäule:

Übungen mit der Faszienrolle

Stelle einen Stuhl mit der Sitzfläche vor dich und positioniere dich hüftbreit vor den Stuhl.

Lege nun deine Handfläche mit ausgestreckten Armen auf die Vorderkante des Sitzes.

Strecke dich jetzt wie eine Katze nach hinten, indem du deine Hüften nach hinten oben ziehst, ohne dabei die Hände vom Stuhl zu nehmen.

Du kannst deine Beine so weit beugen, wie du möchtest.

 

Abwandlung: Ziehe dann die rechte Gesäßhälfte nach hinten oben, indem du das rechte Bein streckst und das linke Bein leicht beugst.

 

Halte diese Position einige Sekunden lang und wechsle dann noch einige Male die Seite.

 

  Wirbelsäulenrotation:

Lege dich mit dem Rücken auf eine weiche Unterlage und achte darauf, dass die Schulterblätter flach auf dem Boden liegen.

Neige deine Füße angewinkelt in Richtung deiner Hüften und bewege die Hüfte leicht nach rechts.

Kippe nun mit den Knien voran auf die linke Seite. Neige dabei deinen Kopf nach rechts. Halte diese Position für eine Minute und wechsle dann langsam die Seite.

 

BESTE WAHL

ELVIRE Faszienrolle für Tiefenmassage – Enthält Schaumstoffrollen, Massageroller Weich & für Triggerpunkte, Faszienball (Massageball), Fußroller – Für Rücken, Beine, Füße, Nacken & Plantarfasziitis

ELVIRE Faszienrolle für Tiefenmassage

Dieses tragbare Set aus Massagerolle, Massageball und mehr zur Rücken-, Bein- oder Fußmassage wurde nicht nur zur Erholung nach Verletzungen und deren Prävention entwickelt, sondern verbessert auch Deine Leistung, Kraft, Beweglichkeit und Gleichgewicht – für eine schnellere Regeneration und eine hervorragende Schmerzlinderung.

34,99 €

ZUM_ANGEBOT*

 

 

Hochkomplexes Netz aus Faszien

Derweil die Haut unseren Körper vor der Umwelt schützt, ist unser Inneres von einem komplexen Netzwerk aus Bindegewebe bedeckt, das sich im ganzen Körper ausbreitet.

Dieses System mit Namen „Faszien“, überspannt alle Organe, Knochen, Muskeln und Sehnen.

Ich könnten auch einfach nur von „Faszie“ schreiben, denn genau genommen handelt es sich um ein an vielen Stellen verschmolzenes System, ein hochkomplexes elastisches Netzwerk, das das Innere unseres Körpers zusammenhält.

Obwohl es unseren Körper formt uns schützt und unsere Flexibilität erhält, ist Fasziengewebe erst in den letzten Jahren in den Fokus gerückt.

Die Forschung hat sich mit vielen Beschwerden beschäftigt, die durch Faszienverletzungen oder übermäßige Erregung verursacht werden.

Wie die Osteopathische Schule Deutschland (OSD) erklärte, sprachen Ärzte von einem Kommunikationsnetzwerk mit vielen neuronalen Zweigen.

Wen wundert es da, dass ein solches kompliziertes Netzwerk auch Schmerzen bereiten kann.

 

 

Empfehlenswerter Lesestoff zur Faszien-Massage

 

Zuletzt aktualisiert am: 03.10.2022 um 10:02 Uhr.

 

Zuletzt aktualisiert am: 03.10.2022 um 10:02 Uhr.

 

Zuletzt aktualisiert am: 03.10.2022 um 10:02 Uhr.