Vibrationsplatte – Die besten für ein effektives Training

In meinem heutigen Ratgeber informiere ich über wichtige Fakten zur Vibrationsplatte.

Die Funktionsweise sowie die Vor- und Nachteile. 

Vibrationsplatte kaufen

Des Weiteren kläre ich die Unterschiede zwischen den verschiedenen Geräten und gebe dir Tipps zur richtigen Kaufentscheidung. 

Was wäre das für eine Erfindung:

Du stellst dich einfach auf eine Platte, lässt diese ein paar Minuten vibrieren und anschließend steigst du mit mehr Muskeln und weniger Fett wieder herunter.

Doch leider muss ich dich enttäuschen. So einfach wird es dir nicht gemacht mit dem Training.

Das Zusammenspiel bestimmter Körperhaltungen mit kleinen Vibrationsimpulsen trainiert natürlich tief sitzende Muskulatur, lindert Gelenk- und Bandscheibenbeschwerden und reduziert Wassereinlagerungen.

Aber alles braucht seine Zeit

 

Mit den verschiedenen Modellen auf dem Markt kannst du unterschiedliche Muskelgruppen trainieren oder eine wohltuende Massage durchführen.

 

Wähle dazu die richtige Vibrationsplatte, die deinen Bedürfnissen und Anforderungen entspricht.

Ferner solltest du sie über einen langen Zeitraum verwenden können.

Neben einer sauberen Verarbeitung und guter Materialqualität achte auf eine einfache Handhabung

 

Vibrationsplatte kaufen – Meine Empfehlungen

Die Besten aus Test – Erfahrungsberichten – Bewertungen – Anzahl Käufe sowie Preis-Leistungs Verhältnis

SEHR BELIEBT

Bluefin Fitness Vibrationsplatte

Bluefin Fitness Dual-Motor 3D Vibrationsplatte | Extra Große Anti-Rutsch-Oberfläche | Bluetooth Lautsprecher | Fett Abbauen und Body Shaping von Hause | UK Design

Anti-Rutsch-Oberfläche

Bluetooth Lautsprecher

Body Shaping

259,00 € 299,00 €

Angebot ansehen*

BESTSELLER

Sportstech VP250

Sportstech Messeneuheit! Vibrationsplatte VP250 im edlen Curved Slim Design | Fettverbrennung & Muskelaufbau | leiser Motor mit 180 Stufen | 7+1 Trainingsprogramme inkl. Yoga Option | mit Bluetooth

Fettverbrennung & Muskelaufbau

Leiser Motor mit 180 Stufen

7+1 Trainingsprogramme

199,00 €

Angebot ansehen*

EMPFEHLENSWERT

Mediashop VibroShaper

Mediashop 1900654 M12160 VibroShaper mit Griff orange, 1 Stück (1er Pack)

AUSGEWOGENES TRAINING

GERINGER AUFWAND

STRAFFT DEN KÖRPER

200,00 €

Angebot ansehen*

 

Die Vibrationsplatte – Kurz und knapp die wichtigsten Fakten

  • Im Handel findest du Vibrationstrainer mit Säule als Haltevorrichtung und oftmals stärkerer Motorleistung. Ferner Modelle, die auf eine Säule verzichten.
  • Sie aktivieren Muskeln. Das bewirkt den Effekt von Fitness-Übungen, die sich prima für die Anwendung zu Hause eignen.
  • Einige Modelle sind mit Displays ausgestattet, die Informationen liefern zum Trainingsprogramm, der Vibrationsfrequenz und der Restzeit. Manche Geräte sind mit einer Fernbedienung zu bedienen.

 

Empfehlenswerte Vibrationsplatten 

Sportstech VP300

Sportstech 3D Vibrationsplatte VP300 | Mega Fett-Verbrenner + 5 Fitness-Bänder Extra | Riesige Fläche +2x1000W max Motor Leistung + Bluetooth Lautsprecher+Remote & Poster | Fitnesstraining von Zuhause

 

  • Mega Fett-Verbrenner
  • 5 Fitness-Bänder
  • Extrem leise
  • Nutzergewicht: 120kg
  • 3D Vibration
  • Größe: 80 x 45 x 15 cm

190,00 € 249,00 €

mehr_Details*

Bluefin Fitness Ultra Slim

Bluefin Fitness Ultra Slim Power Vibrationsplatte | Fett verlieren und Fitnesstraining von Zuause | 5 Trainingsprogramme + 180 Stufen | Bluetooth Lautsprecher | Einfache Aufbewahrung |Schlankes Design

 

  • 5 Trainingsprogramme
  • 180 Stufen
  • Schlankes Design
  • Nutzergewicht: 150kg
  • LCD-Display
  • Größe: 40 x 68 x 15cm

168,99 € 199,00 €

mehr_Details*

Bluefin Fitness Pro

Bluefin Fitness Vibrationsplatte Pro Modell | Verbessertes Design mit Leisen Motoren und Eingebauten Lautsprechern

 

  • Trainingsprogramme: 10
  • 180 Stufen
  • Vibrationsmassage
  • Nutzergewicht: 150kg
  • Bekämpft Cellulite
  • Größe: 70 x 74 x 128cm

211,65 € 249,00 €

mehr_Details*

Bluefin Fitness

4D Vibrationsplatte – Leistungsstark mit 3 leisen Motoren | Leicht zu Bedienen | Magnetfeldtherapie Massage | Ultra Komfort – Curved Design | 4.0 Bluetooth Lautsprecher | Vibration Oszillation

 

  • 4D Vibrationsplatte
  • Curved Design
  • 60 Intensitätslevel
  • Nutzergewicht: 150kg
  • Leicht zu Bedienen
  • Größe: 46 x 79 x 20cm

429,99 € 489,00 €

mehr_Details*

 

 

Diese Vorteile bietet eine Vibrationsplatte

 

  • Muskelaufbau fördern
  • Gelenkschonende Übungen und wenig Druck auf die Bänder
  • Fettverbrennung anregen
  • erlangen einer besseren Beweglichkeit
  • Koordination und Gleichgewicht verbessern
  • verbesserter Muskeltonus und Reduktion von Muskelverspannungen
  • Knochendichte erhöhen
  • kann Schmerzen bei Muskelschwäche lindern
  • Training der Beckenbodenmuskulatur
  • gut für Kreislauf und Stoffwechsel
  • geht gegen Cellulite vor

Nicht so vorteilhaft ist die bestehende Verletzungsgefahr für unerfahrene Benutzer.

Dazu kommt ein recht hoher Anschaffungspreis und die Platten bieten kein ganzheitliches Training.

Der Trainingserfolg und der Erfolgsgrad sind von Person zu Person unterschiedlich.

Sowie abhängig von der Trainingshäufigkeit und der anfänglichen körperlichen Verfassung des Trainierenden.

 

4D Vibrationsplatte
Bluefin 4D Vibrationsplatte

 

Darauf solltest du beim Kauf einer Vibrationsplatte achten

Bist du Anfänger und möchtest nur Grundübungen ausführen, reicht eine einfache mit vertikalen Vibrationen.

 

Dieses ermöglicht es dir, ein effektives Training durchzuführen, ohne dich zu überfordern. Sollte dir das Training mit der Zeit langweilig werden, probiere neue Übungen aus oder verwende zusätzlich Expander.

Das sorgt für Abwechslung.

 Gleiches gilt, wenn du vorrangig Gewicht verlieren möchtest. Ob du das angestrebte Gewicht verlierst, hängt überwiegend von der Dauer der Trainingseinheit und der Trainingsintensität ab.

Ist dein Ziel, möglichst viele Muskelgruppen mit dem Training anzusprechen, ist eine 3D-Rüttelplatte sinnvoll.

Dieses Gerät stimuliert auch in tieferen Schichten fast alle Muskelgruppen und hilft beim effizienten Muskelaufbau.

3D-Vibrationsplatten sind ferner für regenerative Massagen geeignet. Damit kannst du die Regeneration deiner Muskeln beschleunigen und sie vorbereiten für weitere Trainingsbelastungen.

Bist du eher für natürliche Bewegungsabläufe anstelle von starrer Vibration, wähle für dich eine oszillierende Vibrationsplatte. Die Wippbewegungen sind fließend und das Training angenehmer. Allerdings ist diese eher nicht für den Muskelaufbau geeignet.

Dazu ist die Muskel-Stimulation zu schwach.

 

Die folgenden Tipps erleichtern dir die Wahl!

1. Die Motorleistung:

Eine effektive Vibrationsplatte erfordert eine stabile Motorleistung. Die starken Vibrationen werden hauptsächlich von Wechselstrommotoren erzeugt.

Die erforderliche Motorleistung hängt dabei nicht nur vom Gewicht des Benutzers ab. Das klassische Vibrationsgerät arbeitet mit 200 Watt Leistung, was für eine normalgewichtige Person ausreichend ist.

Ab einem Körpergewicht von 120 kg sind mindestens 350 Watt Leistung erforderlich, damit die Vibration einen angemessenen Trainingseffekt hat und den erwarteten Erfolg bringt.

2. Maximale Tragfähigkeit:

Benutzer mit höherem Gewicht sollten auf die maximale Tragfähigkeit achten. Einige Platten haben eine maximale Tragfähigkeit von 150 kg, andere nur eine maximale Tragfähigkeit von 120 kg.

3. Amplitude:

Sie gibt die maximale Höhe der Auf- und Ab-Bewegung während des Betriebs an.

Dieser Wert beeinflusst sehr stark die Trainingsintensität. Im Allgemeinen hat eine lineare Schwingung eine höhere Amplitude als eine oszillierende Schwingung.

Die Amplitude sollte mindestens 4 mm betragen. In hochwertiger Ausstattung kann sie bis zu 15 mm erreichen. Eine hohe Amplitude bedeutet eine anspruchsvolle Vibrationsbehandlung mit besseren Ergebnissen.

4. Die Frequenz:

Miweba Sports Fitness 3D Vibrationsplatte
Miweba Sports Fitness 3D Vibrationsplatte ( TOPSELLER )

Der angegebene Frequenzbereich gibt Aufschluss darüber, welche Ziele die Vibrationsplatte dir bringen kann.

Der untere Frequenzbereich von 5 bis 12 Hz reicht für das Gleichgewichtstraining oder die Muskelentspannung.

Die Zwischenfrequenz von 12 bis 20 Hz verbessert die Koordination und ist für Dehnübungen und tiefe Muskelentspannung geeignet.

Der obere Frequenzbereich zwischen 20 und 35 Hz trainiert die Muskulatur für mehr Kraft und Ausdauer. Sie werden auch in Rehabilitationseinrichtungen verwendet.

5. Interieur:

Viele Geräte haben unterschiedliche Vibrationszonen. Das heißt, die Position deiner Füße bestimmt die Intensität des Trainings. Fast alle sind mit mehreren vor eingestellten Programmen und Intensitäts- oder Geschwindigkeitsstufen ausgestattet.

Geräte mit vielen Programmen und Geschwindigkeitsstufen eignen sich eher für abwechslungsreiche Übungen.

Obendrein gehören bei einigen Expander zum Lieferumfang.

Diese werden an der Platte eingehängt, sodass du deine Arme und den Oberkörper während des Trainings mit einbeziehen kannst. Zum Interieur zählen bei manchen auch integrierte Bluetooth-Lautsprecher.

Verbunden mit deinem Smartphone kannst du so während des Trainings Musik hören.

6. Vibrationssystem:

Die Wahl eines vertikalen, seitenalternierenden oder 3D-Systems hängt von deinen persönlichen Zielen ab.

7. Trainingsareal:

Ein großes Trainingsareal erlaubt ein sicheres und komfortables Training.

8. Die Bedienung:

Bedienung und Einstellungen erfolgen meistens über das Bedienfeld auf der Platte. Du solltest sicherstellen, dass es eindeutig und leicht bedienbar ist. Einzelne Geräte haben im Lieferumfang eine Fernbedienung zum bequemen Ändern von Einstellungen ohne Trainingsunterbrechung.

9. Füße:

Eine Rüttelplatte mit sicherem Stand sollte zum Schutz des Bodens mit gummierten Füßen ausgestattet sein. Mit einer zusätzlichen Matte schützt du den Fußboden vor Kratzern.

10. Lautstärke:

Wohnst du in einer Etagenwohnung, benutze deinen Nachbarn zuliebe eine gute Dämmung am Geräteboden. Denn du musst wissen: DC-Modelle sind lauter als mit Wechselstrom betriebene AC-Motoren. Als Zubehör erhältliche Bodenmatten nehmen die entstehenden Geräusche teilweise auf.

 

Vibrationsplatten Training

 

So funktioniert eine Vibrationsplatte

Beim Training stehst du auf einer Platte. Diese vibriert mit einer Frequenz von etwa 5 bis 60 Hz.

 

Das löst Muskelkontraktions- und Dehnungsreflexe aus, die deine Muskulatur stärken und die Koordination sowie das Gleichgewicht verbessern.

In der Platte sind ein oder mehrere Motoren eingebaut. Sie bewegen die Trainingsfläche horizontal oder vertikal.

Bei 3D-Geräten gibt es horizontale und vertikale Schwingungen. Dazu besitzen die 3D-Modelle* ? mindestens zwei unabhängig voneinander arbeitende Motoren.

Während des Trainingsvorgangs stehst du auf der Trainingsfläche und die Vibration wird auf deinen Körper übertragen. Besonders effektiv ist sie dort, wo sie direkt auf den Körper trifft, also auf die Füße und die Beine.

Mit verschiedenen Übungen trainieren die Vibrationen die Muskulatur, lösen Dehnungsreflexe aus und steigern die Fettverbrennung.

 

Das Herzstück ist der Motor, der die Platte in Schwingung versetzt.

 

Im Vergleich zum traditionellen Krafttraining mit Gewichten soll diese Art des Trainings mehr Muskeln erreichen. Insbesondere die tief liegende Muskulatur wird trainiert. Aus physiologischer Sicht passiert Folgendes bei der Muskelarbeit während des Vibrationstrainings:

Durch die Bewegung der Platte verliert der Körper das Gleichgewicht. Die Muskelspindeln senden dann ein Signal an die Nerven. Als Reaktion darauf schickt das Nervensystem Signale an die Muskeln.

Diese ziehen sich reflexartig zusammen, wodurch das Gleichgewicht wiederhergestellt wird.

Was ist eine Muskelspindel? Die Muskelspindel ist das Sinnesorgan der Muskulatur. Beim Menschen umfassen sie zwischen 5 bis 10 quer gestreifte Muskelfasern in einer Länge von einem bis drei mm. Sie sind von einer Hülle aus Bindegewebe umgeben.

Die Muskelspindel erkennt den gedehnten Zustand der Skelettmuskulatur und schützt die Muskulatur vor Überdehnung.

 

Vibrationsplatten mit und ohne Säule

Du findest am Markt zwei Typen, auf die ich hier näher eingehe.

 

1️⃣ Modelle ohne Säule:

Diese Platten haben keine Halterung vergleichbar mit einem Aerobic-Step.

Unterhalb der Platte sind ein oder mehrere Motoren angebracht, die Vibrationen auslösen.

Diese Art der Vibrationstrainer ist kompakt, braucht wenig Platz und ist leicht zu verstauen.

Der Nachteil ist, dass du auf dieser Platte keine Übung machen kannst, die ein Festhalten erfordern.

2️⃣ Modelle mit Säule:

Neben der herkömmlichen Standfläche bieten Modelle mit Säule die Möglichkeit, sich festzuhalten.

Dadurch kannst du mehr Übungen durchführen.

Platten mit Säule haben in der Regel stärkere Motoren.

Sie brauchen jedoch mehr Abstellfläche und haben ein höheres Gewicht als Geräte ohne Säule.

 

Die unterschiedliche Vibrationsarten

Ja! Die einzelnen Modelle sind unterschiedlich in ihrer Art der Vibrationen. Die Hersteller unterscheiden die drei nachstehenden Vibrationsarten:

 

Vertikale Vibration:

Die vertikale Vibration bewegt sich von unten nach oben.

Diese Art der Schwingung richtet sich an die Muskeln, die entlang der Vertikal-/Längsachse des Körpers positioniert sind.

Miweba Sports Fitness 4D
Miweba Sports Fitness 4D – Erhältlich in 3 Farben

Nachteilig gegenüber anderen Schwingungsarten ist die Einseitigkeit des Bewegungsablaufs.

 

3D-Vibration:

Sie zeichnen sich durch gleichzeitige vertikale und horizontale Vibration aus.

Das behandelt mehr Muskelgruppen als rein vertikale Rüttelplatten.

Die Vibrationsplatte mit 3D-Vibration ist effektiver und das Training anstrengender.

 

Oszillierende Schwingung:

Diese Art der Schwingung wird auch als seitliche Wechselschwingung bezeichnet.

Dabei bewegen sich die linke und die rechte Seite der Platte gegenläufig auf und ab und simulieren den menschlichen Gang.

Die Wippbewegung fühlt sich sehr natürlich an.

Die Vibrationsplatte kann den Bewegungsmodus während des Trainingsvorgangs ändern und sich an den Benutzer anzupassen.

Hast du vorher noch nie auf einer Rüttelplatte gestanden, dann ist ein Modell mit oszillierender Vibration ein guter Einstieg.

 

Die effektivsten Übungen auf der Vibrationsplatte 

Sie bietet viele Trainingsmöglichkeiten. Es lassen sich damit statische und dynamische Bewegungen ausführen. Ich habe hier für dich ein paar besonders effektive Übungen zusammengestellt:

 

Wadenheben:

Übungen auf der VibrationsplatteDas Wadenheben gilt als ideale Einstiegsübung, um deinen Körper auf die ungewohnten Schwingungen vorzubereiten.

Du stehst mit leicht gebeugten Knien, den ganzen Fuß auf der Platte stehend auf dem Board.

Nun hebst du langsam die Ferse an und verlagerst das Gewicht auf die Fußspitze, während du die Wadenmuskulatur anspannst.

Kniebeuge:

Für die Ausgangsposition stellst du dich schulterbreit in Hockstellung auf die Platte.

Das Kniegelenk steht in einem Winkel von fast 90 Grad. Während der Übung versuchst du, wieder aufzustehen und dich wieder in die Hocke zu begeben.

Halte dabei die Oberschenkel und die gesamte Rumpf- und Gesäßmuskulatur angespannt.

Liegestütze:

Du kannst das Vibrationsbrett selbst für Liegestütze nutzen. Lege deine Hände wie bei gewöhnlichen Liegestützen schulterbreit auseinander, die Handflächen zeigen leicht nach innen.

Der Oberarm ist gebeugt. Versuche nun deine Arme zu strecken, aber dehne deine Ellbogengelenke nicht maximal.

Beckenlift:

Diese Übung erfordert einen niedrigen Hocker als Liegefläche. Den Hocker platzierst du vor der Plattform und legest dich mit dem Rücken darauf.

Die Füße befinden sich in dieser Position auf der Platte und dein Po sich in direkter Nähe zum Board.

Jetzt drückst du deine Fersen fest auf die Platte und ziehst sie dabei etwas an deinen Po heran.

Halte deinen Oberkörper und die Hüfte angespannt, während du das Becken so weit anhebst, bis dein Körper von den Knien bis zu den Schultern ungefähr auf einer Linie liegt.

 

Häufige Fragen

 

1. Kann die Vibrationsplatte wirklich beim Abnehmen helfen?

Ob und wie viel Gewicht du verlierst, hängt von der Dauer und Intensität des Trainings ab. Neben dem Trainieren ist auch die Ernährung sehr wichtig.

 

2. Wie oft sollte ich auf dem Vibrationsbrett trainieren?

Nachdem du dich langsam mit dem Vibrationsbrett vertraut gemacht hast, trainiere zweimal pro Woche. Dabei ist es wichtig, die Trainingsmodule richtig, regelmäßig und intensiv auszuüben. Eine Trainingseinheit dauert etwa 15 Minuten. Sobald sich dein Körper an die Belastung angepasst hat, kannst du eine Einheit auf 25 bis 30 Minuten verlängern.

 

3. Wie wird die Platte am sinnvollsten gereinigt und gewartet?

Reinige das Gerät nach Gebrauch mit einem weichen Tuch. Ziehe zuvor den Netzstecker. Prüfe regelmäßig die Schraubverbindung und ziehe sie gegebenenfalls nach.

 

4. Aus welchem ​​Material soll die Vibrationsplatte sein?

Nach meinen Recherchen empfehle ich dir eine Glasfaser- und Metall-/Stahl-Rüttelplatte zu verwenden. Eine gute Verarbeitung kann Geräusche deutlich reduzieren.

 

5. Was darf die Vibrationsplatte wiegen?

Für einen stabilen und sicheren  Anwendung ist eine bis zu 40 kg schwere Platte eine gute Wahl. Schwerere Vibrationstrainer werden hauptsächlich für professionelle Zwecke verwendet.

 

Wer sollte nicht mit einer Vibrationsplatte trainieren?

Das Training gilt als gesundheitsfördernd, ist jedoch nicht für jeden geeignet. Bei den folgenden Einschränkungen sollte das Board nicht verwendet werden:

  • Menschen mit Herzschrittmachern
  • Patienten mit Osteoporose (Grad 3 und höher)
  • Menschen mit Implantaten wie Metallplatten, Schrauben usw.
  • Personen, die vor kurzem Knie-, Hüft- und Brustimplantate eingesetzt haben
  • Schwangere Frau
  • Epileptiker

 

So, nun bist du an der Reihe! Viel Erfolg bei deinem Training!

 

Autor: Sven Reinert

Autor: Sven Reinert

Moin, ich bin Sven-Oliver, Webseitenbetreiber, Online-Redakteur und kreativer Kopf hinter Best4-Life.de

Meine Begeisterung für Technik bezieht sich nicht nur auf den IT-Bereich, sondern vor allem auf Wellness-, Gesundheits- und Sportgeräte. Mit meinen Blogbeiträgen möchte ich dich an meiner Leidenschaft teilhaben lassen und durch meine Erfahrungen bereichern.

 

 

ZUM THEMA FITNESSGERÄTE HAB ICH HIER NOCH EIN PAAR LESETIPPS FÜR DICH:

 

Rudergerät Test – Rudergeräte für Zuhause 

Stepper – Die 10 besten für Zuhause

Hula Hoop Reifen – Ideal zum Abnehmen